Die Kanzlei

Stefan Roder

Die Kanzlei:

Die Rechtsanwaltskanzlei wurde von mir am 01.04.1981 gegründet und in der Laufenstraße 35, schräg gegenüber dem Amtsgericht Monschu geführt.

Seit Frühjahr 1984 ist Rechtsanwalt Raimund Löhrer, Simmerath, gemeinsam mit mir tätig.

Im Sommer 1986 erfolgte der Umzug in die eigenen Kanzleiräume in der Laufenstraße 94.

2005 trat Rechtsanwalt Frank Strang als weiterer Kollege in die Kanzlei ein.

Seit dem 01.01.2013 wird die Kanzlei in der Rechtsform einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts von den beteiligten Rechtsanwälten Stefan Raimund Löhrer und Frank Strang geführt.

Im September 2015 bin ich nach Vollendung des 65. Lebensjahres aus der Kanzlei ausgeschieden.


Zu meinem persönlichen Werdegang

Ich wurde am 28.07.1950 in Aachen geboren und besuchte nach der Grundschule in Monschau-Mützenich das Monschauer Gymnasium, das ich mit Abitur im Juni 1970 abschloss.

Ich begann das Studium der Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft an der Rheinischen Friedrich Wilhelm Universität in Bonn. Von April bis Oktober 1972 habe ich das Studium in Freiburg fortgesetzt, kehrte dann nach Bonn zurück, das ich am 05.03.1976 in Bonn mit dem ersten Staatsexamen mit Prädikat abschloss.

Ab 01.05.1976 war ich als Referendar beim Landgericht Aachen tätig. Schon während der Referendarzeit habe ich in verschiedenen Anwaltskanzleien gearbeitet und schloss am 09.11.1978 mit dem zweiten Staatsexamen vor dem OLG Düsseldorf das Studium ab.

Anfang Januar 1979 wurde ich erstmalig beim Landgericht Bonn als Rechtsanwalt zugelassen. Ich war zunächst in Bad Godesberg in der Kanzlei Mahlberg tätig, wechselte nach ca. eineinhalb Jahren zu den Rechtsanwälten Heinrich Kremer, Norbert Hack nach Eschweiler, wo ich bis Anfang 1992 als freier Mitarbeiter tätig war.

Inzwischen hatte ich am 01.04.1981 eine eigene Kanzlei im Hause der Eheleute Prof. Dr. Günter Schotten und Ehefrau Renate in der Laufenstr. 35 gegründet.

Meine berufliche Tätigkeit als Fachanwalt für Familienrecht, erfolgreicher Absolvent der Fachanwaltsausbildung für Arbeitsrecht und Verkehrsrecht setze ich, wenn auch in kleinerem Rahmen fort, weil ich infolge meiner guten Gesundheit und Spaß am Beruf, weiter daran interessiert bin, aufgrund meiner langjährigen beruflichen Erfahrung von nunmehr über 35 Jahren als Rechtsanwalt weiter aktiv tätig zu sein.